Datentypen und Datenstrukturen

Theorie IconDatentypen sind uns im Modul Programmierung bereits begegnet. Wir kennen z. B int als Datentyp zur Repräsentation von ganzen Zahlen oder den Datentyp bool für die Wahrheitswerte True und False.

Jeder Datentyp bezeichnet eine Menge von Werten. Datentypen haben einen Wertebereich.

Einfache Datentypen

Einfache Datentypen sind die Grundbausteine aller Daten. Einfache Daten lassen sich als Ganzes manipulieren und Variablen zuweisen, in der Regel jedoch nicht weiter zerlegen.

Zusammengesetzte Datentypen

Theorie IconOft haben die Daten realer Anwendungen haben häufig eine komplexere Struktur als Zahlen oder Buchstaben. Um z. B. Matrizen zu modellieren, reichen einfache Datentypen nicht aus. Hierfür benötigen wir zusammengesetzte oder strukturierte Datentypen.

Strukturierte Datentypen werden durch das Zusammenfassen von Werten einfacher Datentypen erstellt. Wir haben im Modul Programmierung Listen kennengelernt, andere Beispiele sind die Datentypen dict und tuple.